Freispiel

Es klingt vielleicht merkwürdig, das Spielen von Kindern als pädagogisches Angebot zu bezeichnen. Tatsächlich ist es aber immens wichtig, dass Kinder auch mal ohne Einmischung von Erwachsenen ganz alleine spielen können. Dabei können sie sich ihr Spielzeug und den Ort selber auswählen. Eingreifen tue ich dabei nur, wenn der Umgang allzu ruppig wird oder ich das Gefühl habe, sie brechen sich gleich den Hals. Was erstaunlich selten vorkommt, denn meist probieren sie nur Dinge aus, die sie sich auch zutrauen und sie trauen sich meist nichts zu, was nicht in innerhalb der Rahmen ihrer Möglichkeiten  ist.

Im Freispiel können Kinder

  • ihre Kreativität und Fantasie entwickeln
  • Sozialerfahrung sammeln und Konfliktlösungen, Rücksichtnahme und Durchsetzungsvermögen trainieren
  • Konzentration und Ausdauer entwickeln und
  • Vorlieben entdecken

Als Tagesmutter bietet mir das Freispiel eine gute Gelegenheit, die Kinder und ihren Entwicklungsstand zu beobachten.

weiter