Wer bin ich?

Das sind wir

Ihr Kind ist das Wertvollste was Sie haben.  Es in fremde Hände zur Betreuung zu geben ist ein großer und manchmal nicht immer einfacher Schritt.

Erst einmal gilt es zu klären, in welcher Form, ihr Kind betreut werden soll (Kita oder Tagesmutter). Sie haben offensichtlich – da Sie auf meiner Seite sind – Interesse an einer Tagesmutter. Das freut mich, denn ich halte Tagesmütter für einen guten und behutsamen Einstieg in die Fremdbetreuung und keinesfalls für eine Notlösung. Aber Tagesmutter ist natürlich nicht gleich Tagesmutter. Sie sollten das Gefühl haben, dass sie optimal zu Ihnen und Ihren Vorstellungen von Erziehung passt. Nichts ist schlimmer, als sein Kind nicht in guten Händen zu wissen.

Also, was bin ich für eine? Diese Webseite soll Ihnen einen ersten Überblick geben.

Die Webseite allein wird nicht ausreichen, um sich ein Bild zu verschaffen,  aber eine kurze Vorstellung meiner Person hilft bestimmt trotzdem:

Ich bin 1968 in Berlin geboren und in Aschaffenburg aufgewachsen. Studiert habe ich eigentlich Lebensmittelchemie. Nach der Promotion habe ich dann zehn Jahre lang sehr erfolgreich im Qualitätsmanagement in den verschiedensten Branchen gearbeitet. Zuletzt war ich Business Excellence Manager Europe bei einer Firma, die Daten und Software für die Automobilindustrie produzierte.

Im Januar 2011 kam dann unsere Tochter Milla zur Welt. Man sagt ja immer, dass ein Kind alles verändert – in meinem Fall ist das wohl doppelt wahr. Mit jedem Tag, den ich mit meiner Tochter verbrachte, wuchs die Erkenntnis, dass ich nicht mehr in meinen alten Job zurückkehren wollte. Ich hatte das Gefühl, dass ich noch nie ein Jahr sinnvoller verbracht hatte, als das erste Jahr nach der Geburt meiner Tochter.

Und so habe ich mich entschieden, mein Geld zukünftig als Tagesmutter zu verdienen.

 

weiter